Alles, was Sie über Slots wissen sollten

Slotgeschichte

Slots und Spielautomaten haben sich im vergangenen Jahrhundert zum beliebtesten und bekanntesten Casinospiel der Welt entwickelt. Ob Sie nun in einem britischen Pub an einem Spielautomaten, in einem amerikanischen Casino an einem einarmigen Banditen oder in Australien an einen Slot in der Bar um die Ecke sitzen; es gibt nichts Schöneres als das Klingeln, wenn man den Jackpot mit der richtigen Kombination knackt.

Spielautomaten ziehen Spieler/innen aus aller Welt an. Sie stellen ungefähr 70% der Einnahmen von amerikanischen Casinos. Obwohl sich die heutigen Slots in Geschwindigkeit, Grafiken und Sound deutlich von den ursprünglichen Spielautomaten eines Cowboy-Saloons unterscheiden, haben sie über die Jahre nur sehr wenig an Charme verloren. In der modernen Glücksspielwelt sind Spieler/innen eher dazu geneigt, in Online Casinos wie Spin Palace zu spielen, als in einem Großraumcasino zu sitzen und dort Münzen in einen Spielautomaten einzuwerfen. Wie entwickelte sich dieses Phänomen vom einfachen einarmigen Spielautomaten mit 3 Rollen zum Fundament der heutigen Glücksspielindustrie?

Geschichte der Spielautomaten

Der erste bekannte Spielautomat stammt aus dem Jahr 1887 und wurde in San Francisco von einem deutschen Auswanderer namens Charles Fey entwickelt. Feys Spielautomat hatte 3 Rollen mit jeweils 5 Symbolen. Diese Symbole – Karo, Pik, Herz, Hufeisen und die Liberty Bell – sind noch heute beliebte Symbole in klassischen Spielautomaten und Slots. Fey nannte seine Entwicklung den Liberty Bell Spielautomaten. In kürzester Zeit entwickelten sich seine Spielautomaten zu einem Renner für Menschen aus der ganzen Stadt und zu einem Muss für jede Bar und jeden Pub. Nach dem Erfolg seiner Maschinen in San Francisco begann in ganz Amerika ein wahrer Boom für Spielautomaten und es dauerte nicht lange, bis andere Erfinder neue Varianten von Feys Automaten auf den Markt brachten.

Im Laufe von nur wenigen Jahren hatte sich in den USA eine wahre Slots-Manie ausgebreitet, die sogar den bekannten Goldrausch in den Schatten stellte. Zu Beginn war es schwierig, den Bedarf zu decken, doch neue, schnellere und komplexere Automaten wurde im Laufe der Jahre entwickelt, um den Wünschen der Spieler/innen gerecht zu werden. Auf Basis von Feys Entwicklung brachte Sittman & Pitt's im Jahre 1891 einen Spielautomaten mit 5 Rollen mit jeweils 50 Symbolen auf den Markt. Alle Symbole waren an Poker angelegt, was zu diesem Zeitpunkt zum regelmäßigen Zeitvertreib der Amerikaner gehörte. Der Coup des Spiels war, dass Spieler/innen nicht nur Bargeld sondern auch Drinks und Zigarren gewinnen konnten.

Die Beliebtheit der Spielautomaten breitete sich in den folgenden Jahrzehnten wie ein Buschfeuer über die ganze Welt aus, wobei Gewinne von Kaugummis bis hin zu lebensverändernden Geldpreisen reichten.

Die elektronische Revolution

Obwohl bereits einige der ersten Spielautomaten elektro-mechanische Features boten, war Money Honey der erste vollständig elektronische Spielautomat. Money Honey wurde 1963 von Bally Technologies vorgestellt und war auf Anhieb ein Erfolg bei Spielern/innen aus aller Welt. Der Spielautomat bot bis dato unbekannte Lichteffekte. Money Honey war ebenfalls einer der ersten Slots, die in Casinos ohne direkte Aufsicht gespielt werden konnten.

Video Slots

In den späten 70er Jahren erhielten die Spielautomaten im Laufe der digitalen Revolution in neues Gesicht, anstelle von Holz- oder Porzellanrollen schauten Spieler/innen jetzt auf einen Bildschirm mit virtuellen Rollen. Die Entwicklung vom Spielautomaten zum Video Slot war vollbracht und mit der unbegrenzten Freiheit des digitalen Zeitalters wuchs die Beliebtheit der Video Slots gewaltig an.